Die Video-Plattform Vimeo hat seinen Pay-to-View-Service vorgestellt. Es soll Künstlern beim Vertrieb und der Monetarisierung selbst geschaffener Online-Videos helfen. Vom Erlös bleibt ihnen nach Abzug der Transaktionskosten einen Anteil von 90 Prozent. Nach Angaben von Vimeo können Künstler monatlich 93 Millionen Besucher erreichen – verteilt auf die unterschiedlichsten Endgeräte wie Desktop-PC, Smartphone, Tablet und Smart-TVs.

Der Vimeo On Demand Service ist für Vimeo PRO Mitglieder verfügbar und bietet Optionen unter anderem zur Preisgestaltung, Mietdauer und Vertriebsregion. Beispielsweise können Preise und Verfügbarkeit pro Land angepasst werden, das Design personalisiert werden und die Videos auf Vimeo, der eigenen Website oder über beide Kanäle angeboten werden.

Nutzer, die Videos und Filme über Vimeo On Demand kaufen, können diese auf verschiedenen Geräten abspielen.