Berichten der Amerikanischen Tageszeitung New York Post zufolge zeigt Microsoft Interesse an einer Übernahme von eBay. Das Blatt beruft sich auf “den Gesprächen nahestehende Quellen”. Diesen Quellen zufolge möchte Microsoft eBay kaufen und in das eigene MSN-Portal integrieren. Sowohl Microsoft als auch eBay sollten mit der Fusion vor der Marktmacht geschützt werden. Verhandlungen sollen schon seit einigen Wochen laufen. Generell gibt es bei einer solchen Übernahme jedoch auch kartellrechtliche Bedenken.

Die Gespräche überraschen einige Experten. Wie Google hat sich auch eBay hat sich immerhin auf die Fahne geschrieben “don’t be evil”. Das Gegenteil davon wäre Microsoft. Eine Allianz würde – wenn auch tatsächlich wirtschaftlich sinnvoll – nicht so recht in das die allgemeine Wahrnehmung passen.