Googlepages ist ein Homepagebaukasten, der von Google angeboten wird. Ich habe den Google Page Creator gerade mal getestet und mir meine eigene Google-Homepage erstellt.

Der Baukasten ist wirklich sehr nett und bietet mehr als 30 unterschiedliche Designs. Zusätzlich lassen sich vier unterschiedliche Layoutvorlagen wählen, mit denen sich die Anordnung von Elementen bestimmen lassen.
Durch die Verwendung von AJAX entfallen lästige Wartezeiten während der Bearbeitung.

Frank Ristau Google Page Edit

Über die Pagemanager-Funktion lassen sich die einzelnen Seiten bequem verwalten und sogar Dateien hochladen, um diese später in die Website zu integrieren.
Rückgängig- und Wiederherstellen-Funktionen gehören ebenso zum Funktionsumfang des Google Page Creators, wie eine automatische Speicherfunktion.

Die Layouts sind durchgehend Tabellenlos, so dass ein barrierefreier Zugang gewährleistet ist. Ein wenig unschön ist, dass die gesamte css-Formatierung in der erstellten Datei eingelagert ist und nicht in eine externe Datei ausgelagert wird.

Ein großes Plus ist die Möglichkeit, die erstellte Seite auch im Quellcode bearbeiten zu können. Damit kann man sehr individuelle Einstellungen vornehmen. Der Quellcode wird immer nur für den Ausgewählten Bereich angezeigt (z.B. Seitennavigation o.ä.), so bleibt der Überblick erhalten, an welcher Stelle man sich gerade befindet.

Googlepages sind sehr einfach und übersichtlich zu erstellen, so dass auch ungeübte Benutzer sich hier schnell zurechtfinden müßten. Der Google Page Creator befindet sich allerdings noch im Beta-Stadium, der Zugang ist noch nicht vollständig freigegeben