Irans Präsident Ahmadinedschad hat sein eigenes Blog. Dort berichtet er von der Geschichte des Iran, preist den Revolutionsführer Ajatollah Chomeini und schreibt über den “Großen Satan USA”. Allerdings gibt es auch persöhnliches: Ahmadinedschad schreibt im ersten Eintrag vom vom 11.08.2006 über seine harte Jugend, schulische Erfolge und Nasenbluten.

Technisch vertraut Mahmud Ahmadinedschad dem Monopolisten des großen Satans:

meta content=”Microsoft Visual Studio .NET 7.1″ name=”GENERATOR”
meta name=”CODE_LANGUAGE” content=”Visual Basic .NET 7.1″

Blogs sind im Iran mittlerweile verbreitet, stehen allerdings unter Kontrolle. So wurde ein Student aufgrund von Blog-Einträgen verhaftet, ihm wurde politische Agitation vorgeworfen.

Ahmadinedschad dürfte damit keine Probleme haben. Sein Blog ist zum Teil sogar auf englisch abrufbar, man klicke hierfür auf das zweite Fähnchen von links. Das Blog des Präsidenten ist mittlerweile allerdings schwer erreichbar – zuviele Zugriffe blockieren in diesem Fall den freien Informationsfluss.